Was ist eigentlich eine Motorsteuerung?

Als Spezialisten für Fahrzeugtuning haben wir es täglich mit dem so genannten „Motorsteuergerät“ zu tun. Aber was ist das genau?
Kurz: Das Motorsteuergerät, englisch: Engine Control Unit (ECU) ist das Herzstück des Motors.
Man muss sich das so vorstellen, dass im Motorsteuergerät alle erhobenen Daten aus den Sensoren und Messgeräte des Fahrzeugs landen. Mitberücksichtigt ist z.B. die Witterung, die Außentemperatur, der Öldruck und andere Parameter. Im Motorsteuergerät werden sie analysiert. Entsprechend der Ergebnisse werden dann vom Motorsteuergerät direkt Befehle ausgegeben, beispielsweise über die Einspritzmenge, den exakten Zeitpunkt, wann die Zündung am besten startet, welches Gemisch zum Einsatz kommen soll etc.

Das erste Motorsteuergerät, das in Europa verbaut wurde, war das „D-Jetronic“, Ende der 1960-er Jahre. Es regelte die Einspritzmenge und die Zündung. Heute sind Motorsteuergeräte hoch spezialisierte elektronische Wunderwerke.
Das Motorsteuergerät ist mit einer äußerst komplexen Computersoftware ausgestattet. An dieser Stelle setzt die Arbeit des Tuners an. Durch gezielte Veränderung einzelner Stellschrauben in diesem Programm können Leistungsoptimierungen erzielt werden, z.B. kann ein niedrigerer Verbrauch des Fahrzeugs erreicht werden.
Chiptuning ist also die Optimierung des im Fahrzeug vorhandenen Motorsteuergerätes. Es liegt auf der Hand, dass nur Profis mit jahrelanger Erfahrung dies durchführen sollten.

 

Schaltung Pixabay sinisamaric1

Helpdesk

Sie haben Fragen oder Anregungen? Schauen Sie in unsere FAQ oder kontaktieren Sie uns.

Alle Preise inklusive gesetzlicher Mehrwertsteuer, zuzüglich Versandkosten.

Sicheres	Bezahlen