Was bedeutet WLTP und RDE?

WLTP und RDE sind die internationalen Abkürzungen für die neuen genormten Messverfahren zur Abgasemission und zum Kraftstoffverbrauch von Kraftfahrzeugen. WLTP steht für Worldwide Harmo­nized Light Vehicles Test Procedure. Ergänzt wird das WLTP durch das RDE, auch: Real Driving Emissions.

Die Testparameter in den neuen Prüfverfahren haben sich verändert: Beim WLTP wird das Fahrzeug auf einer Strecke von 23 Kilometern gemessen, beim alten Test waren es nur 11 Kilometer. Der neue Test dauert 30 Minuten – bisher waren es nur 20 Minuten. Das Fahrzeug wird neu mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 46,5 km/h getestet – statt bisher nur 33,3 km/h. Auch die Maximalgeschwindigkeit wurde beim WLTP erhöht: Nun sind es 131 km/h statt bisher nur 120 km/h.

Das WLTP betrifft neu zugelassene Fahrzeugmodelle und gilt bei uns seit September 2018. Ab September 2019 sollen alle neu zugelassenen Fahrzeuge – nicht nur die neuen Modelle – diesen Test absolvieren.
Die neuen, durch das WLTP ermittelten Kennzahlen sind deutlich realistischer, also höher als beim bisherigen Test NEFZ. Die Fahrzeuge werden auf einem Rollenprüfstand untersucht – zusätzlich aber auch bei einer realen Straßenmessung, dem RDE. Parallel dazu wurden die Abgasgrenzwerte verschärft. Dies hat zur Folge, dass viele Fahrzeuge künftig einen zusätzlichen Partikelfilter brauchen.

Auch wir Tuner müssen uns natürlich an die neuen Vorgaben des WLTP/RDE halten, technisch immer am Ball bleiben und einige Hürden nehmen, um unsere Arbeit effizient durchzuführen!

Autoreifen_fotolia_pattilabelle

Helpdesk

Sie haben Fragen oder Anregungen? Schauen Sie in unsere FAQ oder kontaktieren Sie uns.

Alle Preise inklusive gesetzlicher Mehrwertsteuer, zuzüglich Versandkosten.

Sicheres	Bezahlen